Handarbeit nicht textil - Döltschi 2015 1

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Handarbeit nicht textil

Fachbereiche
Im ersten Jahr werden einfachere Gegenstände hergestellt:
Aus Holz: Materialkiste, Schneidbrett, Spielbrett…
Aus Metall: Brieföffner, getriebene Schalen, Bücherstütze….
Aus Acrylglas: Schlüsselanhänger, Uhr, CD Halter, Handyhalter…

Zu einem späteren Zeitpunkt werden kompliziertere und aufwändigere Arbeiten wie Möbelbau, echtes Messer, Lampe… in Angriff genommen.

Stets legen wir Wert auf möglichst viel Freiraum für die Kreativität und zum Suchen nach eigenen Problemlösungen aber auch zum Experimentieren. Dabei hilft uns das Unterrichtsmittel „Werkfelder“.

Fachbereich Werken
Im Untergeschoss des Schulhauses am Üetliberg sind die beiden Werkstätten (Holz und Metall) des Schulhauses Döltschi eingerichtet.

In der zweiten und dritten Klasse der Oberstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Fach Werken nichttextil zu wählen.
Hier arbeiten sie mit den Materialien Holz, Metall und Kunststoff (Acrylglas).
Zu Beginn erlernen die Schüler und Schülerinnen Grundtechniken wie das Bohren, Sägen und Schleifen. Auch Verbindungstechniken wie Leimen, Verschrauben etc werden geübt. Sie erlernen auch den sicheren Umgang mit der Bohrmaschine, der Schleifmaschine, den Stich- und Laubsägen etc.
In einer zweiten Phase werden schwierigere Techniken wie das Hartlöten, das Hobeln erlernt.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü